Home
50 Jahre Gründl

50 Jahre Gründl-Bootsimport
Ein hanseatische Familienunternehmen

1957 - Konrad Adenauer wird zum 3. Mal Bundeskanzler, West-Deutschland steht mitten im "Wirtschaftswunder" und das Ehepaar Rita und Siegfried Gründl machen sich mit ihrem ersten eigenen Geschäft selbständig - einem kleinen Obst- und Gemüsegeschäft in der Hamburger Holstenstraße. Durch viel Fleiß und hanseatisches Kaufmannsgeschick konnte schon bald eine neue Geschäftsidee in die Realität umgesetzt werden und es entstand unter der Leitung von Rita Gründl ein modisches Schuhgeschäft, während sich Siegfried Gründl parallel zusammen mit seinem Schwager um den Aufbau eines kleinen Bootsbaubetriebes kümmerte, der gegenüber dem gutlaufenden Schuhgeschäft angesiedelt wurde. Die Tageseinnahmen des Geschäfts wurden im Frühling und Sommer für den Einkauf von Bootsbaumaterialien verwendet und in der langen Herbst- und Winterzeit sicherten sie die Versorgung der kleinen Bootsbaumannschaft.

Schon bald wurde das junge Unternehmen in Verkauf und Produktion der Boote immer erfolgreicher - es wurden Vermietungsbetriebe in ganz Deutschland mit Angel- und Ruderbooten beliefert und die Typen Olsdorf, Fleet 1 und 2, Aval 440, Kajüte 850 wurden schon bald ein Begriff für solide und robuste Boote. Der Verkauf erfolgte hauptsächlich aus dem Ladengeschäft in der Hamburger Innenstadt sowie auf der noch jungen Wassersportausstellung in Hamburg - der heutigen Hanseboot.

Langsam aber stetig entwickelte sich die Produktion. Die Boote wurden größer und reichten von 3 Meter bis 8,50 Meter, so dass nach einiger Zeit die Produktionsstätten langsam an ihre Kapazitätsgrenzen stießen. Der erfolgreiche Verkauf der im eigenen Unternehmen gebauten Boote wurde zudem durch den Import hauptsächlich skandinavischer Marken ausgebaut.
1969 entdeckte Siegfried Gründl im fernen Finnland die damals noch unbekannte Marke Nauticat mit einem robusten Motorsegler - entstanden aus einem finnischen Fischkutter, damals noch mit Holzdeck und Holzmasten. Dies war der Beginn einer langen und erfolgreichen Zusammenarbeit, die bis heute anhält.

Durch die stetig wachsenden Erfolge des Unternehmens und dem daraus resultierenden wachsenden Platzbedarf wurde 1970 vom Ehepaar Gründl der Entschluss gefasst, den Betrieb aus der Hamburger Innenstadt an den Stadtrand von Hamburg zu verlegen. Schnell fand man ein geeignetes Firmengelände in Bönningstedt - direkt an der B4. Das mehr als 10.000qm große Gelände verfügt heute über vier große Ausstellungshallen und einen separaten Werkstattbereich.

Mit der Entscheidung der Betriebsverlagerung nach Bönningstedt wurde auch die Geschäftssparte Bootsbau eingestellt und Gründls und Ihr engagiertes Team konzentrierten sich ausschließlich auf den erfolgreichen Import und den Verkauf von Segel- und Motoryachten, Außenbordern, Schlauchbooten und Zubehör.
Gründl-Bootsimport wuchs in den nächsten Jahren kontinuierlich und bald war die Gründl-Crew in nahezu allen europäischen Häfen tätig und lieferte Schiffe mit großem persönlichen Einsatz an Wassersportfreunde aus ganz Europa.

In den 80er Jahren stießen die Kinder Rosemarie Gründl-Rose, Richard Gründl und Dirk Gründl zu der Gründl-Mannschaft und besetzen bis heute wichtige Positionen im Unternehmen. 1996 entschied die Gründl-Crew sich, neben dem klassischen stationären Boots- und Zubehörverkauf, professionell im Wassersport-Versandgeschäft zu engagieren. Die noch junge Geschichte dieses Geschäftszweiges ist durch ein sehr erfolgreiches jährliches Wachstum gekennzeichnet.
Aus einem anfänglich 96 Seiten starken Katalog ist heute ein umfangreicher Wassersportführer mit über 500 Seiten und mehr als 16.000 Artikeln geworden - ein nahezu einmaliges Angebot in Europa - mit viel Fachkompetenz und Engagement.
1998 dann trat Richard Gründl in die direkte Geschäftsführung ein und übernahm 50 % der Geschäftsanteile, um die nächste Generation der Firmenführung sicherzustellen.

Die Gründl-Crew ist heute ein guter Mix aus erfahrenen und jungen Mitarbeitern und verfügt über viele Ideen, die in allen Bereichen des Wassersports umgesetzt werden können. Dies ist aber nur durch die Treue der vielen Kunden und Freunde der Fa. Gründl-Bootsimport möglich.

Dafür möchten sich die gesamte Familie Gründl und alle Mitarbeiter bedanken und versprechen, sich auch weiterhin anzustrengen, nicht nur die Erwartungen aller Wassersportfreunde zu erfüllen, sondern immer wieder mit Innovationen zu überraschen.

 
Wir sind uns sicher und Sie sollen es auch sein. Weisen Sie uns innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt unserer Ware nach, dass Sie einen identischen Artikel aus einem anderen aktuellen deutschen Versandhaus-Katalog günstiger bestellen können und dieser auch tatsächlich lieferbar ist, erstatten wir Ihnen die Differenz in Form eines Warengutscheins.
x