PL_Key

Prestige M-Line

M wie Multihull oder auf Französisch M wie Multicoque – der Bootsbauer Prestige stellt sich einer der größten Herausforderungen seiner gesamten Geschichte. Eine Geschichte, die vor etwas mehr als 30 Jahren begann. Der führende Anbieter von Luxus-Einrumpf-Motoryachten von 40 bis 70 Fuß bringt eine vierte Reihe, die M-Line, auf den Markt, die aus Powercats besteht.

Liste filtern

Hersteller
  • Prestige (1)
Länge
  • 0 - 3 m (0)
  • 3 - 6 m (0)
  • 6 - 9 m (0)
  • 9 - 12 m (0)
  • 12 - 15 m (1)
  • ab 15 m (0)

Unser Experte Fabian Fischer im Gespräch:

Die neue M-Line 48 erobert das Meer

Herr Fischer, Prestige ist seit Jahren der etablierte Marktführer für luxuriöse Motoryachten im Bereich von 42 bis 52 Fuss, warum jetzt ein Katamaran?

„Seit Jahren beobachten wir den Trend hin zu Mehrrumpfbooten, also zu Segel- und Motorkatamaranen. Zunächst war dies besonders im Chartermarkt spürbar, da man baubedingt auf einem Katamaran mehr vergleichbar große Kabinen unterbringen kann. Aber inzwischen erkennen auch mehr und mehr Eigner, dass das Platzangebot auf einem Kat unschlagbar ist.“

Das heisst Prestige folgt jetzt also einfach diesem Trend ? Das klingt nicht sehr innovativ.

„Im Gegenteil, Prestige hat diesen Trend konsequent noch einen Schritt weitergedacht. Fast alle heute im Markt verfügbaren sogenannten Power Cats sind eigentlich Segelkatamare, nur ohne Mast und mit evtl etwas stärkeren Motoren.
Prestige hat indes die M 48 komplett neu und von Anfang an als reine Motoryacht entwickelt. Und das bringt einige große Vorteile, denn bei einem Segelkatamaran müssen bestimmte statische und konstruktive Vorgaben beachtet werden – das entfällt bei der M 48.“

Nennen Sie uns ein Beispiel.

„Vergleichen Sie die M 48 mit einem anderen Motor- oder Segelkatamaran gleicher Länger werden Sie feststellen, dass die M48 mit 6 Meter deutlich schmaler ist. Das spart zum Beispiel Liegeplatzkosten. Außerdem sind die beiden Rümpfe nicht komplett getrennt, so schaffen wir es im Vorschiff eine Eignerkabine von 5 Metern Breite anzubieten. Das ist einmalig für ein 15 Meter Schiff.“

Also ist Platz der einzige Vorteil?

„Nein natürlich nicht. Zwar ist es beindruckend auf einem 15 Meter Schiff eine Flybridge und einen Salon zu haben, die so groß sind wie zum Beispiel auf unserer Prestige 590, aber ein weiterer Vorteil eines Mehrrumpfbootes ist seine Effizienz.
Die im Vergleich schmalen Rümpfe bieten dem Wasser weniger Widerstand, die Motoreneffizienz steigt dadurch um 20 – 30%. Ein Katamaran kommt auch nicht in Gleitfahrt, das bedeutet der Dieselverbrauch entwickelt sich nahezu linear und der Skipper kann die Geschwindigkeit einfach an die Gegebenheiten, das Budget, das Tagesziel …. oder seine Laune anpassen.“

Welche Varianten wird es für die M 48 geben?

„Wie schon gesagt, ist der Trend hin zu Katamaranen im Chartermarkt besonders stark, daher wird es neben der luxuriösen 3 Kabinen/3 Bäder Eigner-Version auch eine auf Charter ausgelegte Variante mit 4 quasi identischen Kabinen mit jeweils eigenem Bad geben. Für beide Varianten wird zudem die Option einer Skipperkabine angeboten.
Somit ist da für jeden Geschmack und jeden Einsatzzweck etwas dabei.“

 

Fabian Fischer ist unser Experte für Motorboote und -Yachten in Palma de Mallorca